Vita

Frank Keil

Aufgewachsen in Hamburg

Studium der Pädagogik; Zivildienst

1984 bis 1994: Tätig in der Erwachsenenbildung sowie der Kulturellen Bildung

Seit 1995 unterwegs als freier Journalist, Schwerpunkte Kunst und Kultur, Geschichte sowie Bildung und Soziales

Regelmäßige Beiträge für: Die Welt u. Welt am Sonntag/ Ausgabe Hamburg, Die Zeit, Frankfurter Rundschau, Hinz&Kunzt, Jüdische Allgemeine, Nordis, Männerforum, Mare, Spielen & Lernen, Switchboard sowie Taz Nord

1990: Förderpreis für Literatur der Hansestadt Hamburg

2009: Essaypreis der Akademie für Publizistik

Im Wechsel mit Annette Woywode Chef vom Dienst beim Straßenmagazin Hinz&Kunzt

Seit Herbst 2012 im Vorstand des Verbandes für freie Journalisten FREISCHREIBER